27./28. Mai 2016 Kinder-Uni Artistik-Camp

| Keine Kommentare

Kinder-Uni Grimma –  ARTISTIK-CAMP

Ein echtes Highlight erlebten die 17 Jungen und Mädchen zwischen 7 und 13 Jahren am letzten Maiwochenende im Freizeitheim Höfgen. Das diesjährige Themencamp stand unter dem Motto „Alle können Zirkus!“ Und dass stellte sich ganz schnell heraus. Karl und Flo aus Leipzig verzauberten zunächst am Freitagabend die Kids mit einer kleinen Zirkus-Darbietung. Voller Vorfreude und Enthusiasmus begann dann der Samstag bereits 6 Uhr, ungewollt zugegebenermaßen. Dann schon kreisten die ersten Reifen zwischen den Zelten, flogen die ersten Bälle den ersten Sonnenstrahlen des Tages entgegen und schnurrte das Diabolo in der morgendlichen Stille. Nach einem kräftigen Frühstück konnte es dann endlich losgehen.

Tücher, Bälle, Ringe, Keulen, Flowersticks, Diabolos, Rolabolas und Tellerdrehen, alles konnte probiert werden und fanden unter der Leitung von Karl und Flo bald ihre Meister. Für jeden war am Ende etwas dabei, wofür seine Leidenschaft brannte. Während am Vormittag jeder zunächst einmal meist mit dem einen oder anderen Element für sich übte, war beim Akrobatik-Teil am Nachmittag Teamgeist gefragt. Denn es ging hoch hinaus! Beweglichkeit, Körpergefühl, Konzentration, Mut und gemeinschaftliches Miteinander waren Voraussetzung, um die Pyramiden stabil und sicher zu bauen.

Die Sonne warf ihre Strahlen wie Scheinwerfer auf die große grüne Bühne am Freizeitheim und setzte jeden der Jungartisten in ein ganz besonderes Licht. Am Ende zählte nicht die Bühnenreife sondern die Bewegungsfreude, kein ergebnis-, sondern prozessorientiertes Lernen. Es galt nicht mit den meisten Bällen zu jonglieren, auch nicht das Diabolo am höchsten zu werfen und wieder zu fangen oder den Teller am längsten drehen zu können. Es ging vor allem darum, Spaß zu haben und den einen oder anderen kleinen Erfolg zu erleben. Und das hatten alle!

Hier geht´s zu den Fotoimpressionen!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.